Viel Sehen: Fuchskanzel - Heideberg

Los geht's auf dem Parkplatz Lückendorf / Forsthaus, auf dem mit rotem Punkt markierten Wanderweg. Deine Richtung: Ruine Karlsfried, über die Stra??e nach Süden. Rechts ein toller Blick über eine Wiese zum Hochwald. Nach 100 m kommst du nach links auf den Fuchskanzelweg ??? weiter mit rotem Punkt ausgeschildert. Leicht ansteigend führt er am 538 m hohen Stra??berg vorbei zum Namensgeber der Tour, der Fuchskanzel, von wo du aus 532m eine schöne Aussicht über das Zittauer Becken genie??en kannst ??? das Felsriff erreichst du über eine kleine Brücke. Hier ist alles mit Geländer gesichert! Danach geht es auf dem Rotpunkt-Wanderweg etwas unwegsam durch eine Schonung bergab. Bei der zweiten Kreuzung siehst du eine Ausschilderung zum nächsten Ziel, der Ruine Karlsfried. Kurz geht's steil nach oben, bis auf die alten Burgmauern. Auf der anderen Seite der alten Burg gehst du dann weiter in Richtung Stra??e. Jetzt der Farbwechsel: Dort triffst du auf den mit gelbem Strich markierten Wanderweg, dem du nach rechts folgst. (Tipp: Falls du im Winter diesen Abschnitt schwer findest, kannst du auch auf dem Wanderweg rot Punkt bleiben. Der trifft nämlich auch auf den Gelbstrich-Weg, dem du in westliche Richtung folgst.)

Länge der Strecke
4,6 km
Akkum. Höhe bergauf
163 m
Startpunkt
Forsthaus Lückendorf
Rundkurs
ja

Zurück zur Tour. Gerade vor dir, kurz vor der Stra??e befinden sich die Duellsteine. Hinter der Stra??e ist eine Schutzhütte. Wenn du also mal in extremen Schnee gerätst oder du vielleicht einen Glühwein aus dem Rucksack brauchst, bietet sich ein Besuch an. Nach 400 m führt der Wanderweg über die Stra??e, also bitte Vorsicht. Weiter geht's auf dem Gelb-Strich-Weg, dem ???Neuen Heidebergweg" in Richtung Gipfel. Hier kommt's schonmal vor, dass man der Erste ist! Dann musst du Spurarbeit leisten. Dafür wirst du auf dem Gipfel des Heideberges mit seinen 549 m aber auch mit zwei tollen Aussichten belohnt: Such' dir eine ???Blick-Schneise" nach Westen, dann siehst du direkt ins Böhmische mit Jeschkengebirge und dem 1012 m hohen Jeschken. Den zweiten Ausblick bekommst du, wenn du den gelben Wanderweg ??? hier hei??t er ???Messerweg" ??? vom Berg absteigst. Dann kommst du an einer Bank vorbei, von wo aus du direkt auf Lückendorf und dem Hochwald schaust. Weiter geht's: Der gelbe trifft auf den Grün-Punkt-Wanderweg. Folge diesem nach Süden. Achtung: Bei guter Schneelage kann hier eine Skispur vom Skiwanderweg Zittauer Gebirge sein. Bitte nicht in der Spur laufen, da sie sonst unbrauchbar wird! Noch etwa 800 m, dann bist du zurück am Startpunkt.

 
 
Keine Anmerkungen
Deine Meinung
*
*

*
Eröffnungsläufe Skilanglauf
10.12.2017
mehr dazu
Kreismeisterschaft Skilanglauf
07.01.2018
mehr dazu
Prominenten- und Sponsorenrennen 2018
25.02.2018
mehr dazu
Aktueller Podcast - Ausgabe 6
2much4you 2010
2much4you 2010 - Outdoor Land-Podcast
  • 24 harte Stunden auf dem Mountainbike
  • spannende Starts und hei??e Zweikämpfe auf dem XTERRA Trail
  • sportliche Stimmen und Bilder aus der O-SEE City
  • Fazit von Veranstalter Klaus "Benno" Schwager
  • O-SEE Kids Challenge
01.12.2016
30.03.2017
Ohne Winter wäre der Frühling nur halb so schön - genie??e diese wunderschöne Jahreszeit in ihrer ganzen Pracht. Schneegestöber, kuschlige Spieleabende und traumhafte Winterwanderungen erwarten dich bei deinem Urlaub im TRIXI-Park Zittauer Gebirge, dem familienfreundlichsten Ferienpark in Sachsen. Komm bei uns vorbei mit der ganzen Familie und verbringe eine zauberhafte Winterwoche voller Erlebnisse.
verschiedene Angebote
auf Anfrage
01.12.2016
30.03.2017
Winter spezial! Das Wanderhotel Sonnebergbaude Waltersdorf liegt am Fu??e der Lausche, dem höchsten Berg im Zittauer Gebirge. Wir befinden uns in einer Höhenlage von 500 m. Genie??en Sie den herrlichen Blick auf die Waltersdorfer Berge.
verschiedene Angebote
auf Anfrage