2. Sächsischer Wandertag

 

Geführte Wanderungen

 

Treff und Ausgangspunkt der Wanderungen ist immer der Festplatz Großschönau. Auf den Strecken befinden sich zentrale Verpflegungsstellen bzw. Gaststätten. Die Versorgung erfolgt auf Selbstzahlerbasis. Bei Tour 4, 8 und 10 sind Shuttletransfers bzw. eine Fahrt mit der Schmalspurbahn vorgesehen. Die Fahrt erfolgt auf Selbstzahlerbasis.

 

Tour 1
Auf den Spuren zur Geschichte des Umgebindehauses...
... und der Waltersdorfer Besonderheit, der vielen Sandsteintürstöcke von 1725 bis 1908. Die Wanderung führt durch eine einmalige Hauslandschaft gut erhaltener Umgebindehäuser mit vielen herausragenden Sandsteintürstöcken aus heimischen Sandstein. Wanderführerin Christine Goldberg-Holz bietet die besondere Gelegenheit Einblick in ihr Umgebindhaus zu nehmen. Hier erwartet dem Wanderer der Abstieg in einen großen 3-teiligen Tonnengewölbekeller. Nach einem Mittagsimbiss in der „Sonnebergbaude“ führt die Wanderung vorbei an den Steinbrüchen am Sonneberg zum „Niederkretscham“, wo dem Wanderer eine architektonische Besonderheit erwartet.

Start: 8:30 Uhr
Streckenlänge: ca. 11 km

  

Tour 2
Panoramatour auf dem Pass
Zeugen früherer Jahrhunderte rund um den Waltersdorfer Pass
Die Wanderung führt über Wiesen- und Waldwege mit herrlichen Aussichten auf den Erholungsort Waltersdorf, die südöstliche Oberlausitz und den tschechischen Teil des Gebirges, das Lausitzer Gebirge. Wanderleiter Klaus Stich gibt Informationen und verrät interessante Details über die Geschichte der Lausitzer Berge. Die Wanderung krönt die Gipfelerklimmung der Lausche, als höchsten Berg Deutschlands östlich der Elbe.

Start: 8:00 Uhr
Streckenlänge: ca. 16 km

 

Tour 3
Kinderwanderung: Mit Trixi auf Schnitzeljagd
Wer kennt sie noch nicht? Das dicke Walross Trixi aus dem gleichnamigen Ferienpark lädt Euch zu einer wilden Schnitzeljagd vom Festplatz bis zum Lagerfeuerplatz im Trixi-Park ein. Dort wartet Trixi schon ganz aufgeregt, damit ihr ihm von Euren Abenteuern auf der Tour bei einem leckeren Imbiss am Feuer erzählen könnt. Von Trixi verabschiedet und auf dem Festplatz in Großschönau wieder angekommen, erwarten Euch jede Menge Spiel und Spaß – und vielleicht seht Ihr dort auch Trixi wieder...

Start: 10:00 Uhr (bis ca. 14:00 Uhr)
Streckenlänge: ca. 5 km

 

Tour 4
Entlang des Oberlausitzer Bergwegs
Der Oberlausitzer Bergweg ist eine 118 km lange Wanderroute, welche durch das Oberlausitzer Bergland und den Naturpark Zittauer Gebirge führt. Die Strecke verläuft identisch mit dem östlichen Teil des Fernwanderweges E3 von Zittau nach Wernigerode. Wanderleiter Johannes Johne führt die Wanderer entlang eines Abschnittes des Bergweges wie der „Hexentreppe“, dem Nonnenfelsen und dem Scharfenstein mit imposanten Aus- und Einblicken in die Landschaft zum Gipfel des Hochwaldes.

Rückfahrt ab Oybin OT Hain mit dem Gebirgsexpress: 14:35 Uhr (an 15:00 Uhr) oder 16:05 Uhr (an 16:30 Uhr) bis Trixi-Park Großschönau (Selbstzahlerbasis)

Start: 8:00 Uhr
Streckenlänge: ca. 17 km

 

Tour 5
Sport und Wellness – Herz, was willst du mehr! Nordic Walking - Kneipp-Tour
Die Tour bietet herrliche Blicke auf den Waltersdorfer Teil des Naturpark‘s „Zittauer Gebirge“ und auf den Baustil des „Umgebindelandes“. Auf der Strecke erwartet den Teilnehmer eine Kneipp-Wassertherapie zur aktiven Stärkung der Abwehrkräfte des Körpers. Weiterhin hat der Walker die Möglichkeit auf einen Fitnessdrink an einem schattigen Plätzchen am Quirle-Häusl.

Start: 10:00 Uhr
Streckenlänge: ca. 12 km

 

Tour 6
Großschönau´s Wilder Westen...
Karnevalistische Tour mit dem GFC ...
Jeans an, Cowboyhut aufgesetzt und ab auf den Berg. Den Hutberg! Denn dort ist das Fort des Großschönauer Faschingsclubs (GFC), der mit Ihnen eine Wanderung der ganz besonderen Art unternimmt: Karneval im Frühling! Mit humoristischen Einlagen aus dem Wild West-Saisonprogramm und mancherlei Überraschungen ....

Start: 9:30 Uhr & 13:30 Uhr
Streckenlänge: ca. 6 km

 

Tour 7
Das Textildorf Großschönau
...geschichtliche Industriekultur hautnah erleben ...Großschönau ist eine Gemeinde mit einer 343 Jahren alten und einzigartigen textilen  Vergangenheit. Die Damast- und Frottierweberei haben hier ihren deutschlandweiten Ausgangspunkt. Kommen Sie mit auf die Spuren der Musterzeichner, Fabrikanten und Weber und erfahren Sie wie Großschönau sein heutiges Gesicht erhielt.

Start: 9:00 Uhr & 13:30 Uhr
Streckenlänge: ca. 6 km  

 

Tour 8
Mit Dampf ins Gebirge
Ein Muss für jeden wandernden Eisenbahnromantiker...Die Zittauer Schmalspurbahn zieht seit 120 Jahren viele Besucher aus nah und fern in ihren Bann. Genießen Sie einen Streifzug durch den Naturpark bis zum Museumsbahnhof Bertsdorf, wo Sie noch das vorhandene Fluidum eines Schmalspurbahnhofs genießen können. Die Fahrt mit der Bahn führt Sie bis nach Jonsdorf, dem Kurort im Zittauer Gebirge mit einer unverwechselbaren Felsenlandschaft. Der Rückweg führt über den Strümpfeweg, dessen Bezeichnung durchaus Programm sein darf.

Start: 7:30 Uhr
Streckenlänge: ca. 17 km

 

Tour 9
Grenzgänger auf Gipfeltour
... ein Höhenflug entlang des KammwegsDiese Wanderung führt von Großschönau zum Weberberg, mit 711m der dritthöchste Berg im Naturpark Zittauer Gebirge. Entlang des Kammweges, der unmittelbar an der deutsch-tschechischen Grenze verläuft und vorbei an den zwei Lauschebornen auf tschechischer und auf deutscher Seite führt Sie der anspruchsvolle Weg zum Gipfel der Lausche. Belohnt wird der Wanderer mit einem weiten Blick in die Berglandschaft Nordböhmens und die Oberlausitzer Berge bis zur Sächsischen Schweiz.

Wanderung auch in tschechischer Sprache!!!

Start: 8:00 Uhr
Streckenlänge: 15 km

 

Tour 10
Imposante Felsentour
… mit grenzüberschreitender Hochmoorwanderung
Ein Shuttle fährt Sie vom Festplatz in Großschönau in den Kurort Jonsdorf. Die Tour führt über den Falkenstein, einem markanten Kletterfelsen in das böhmische Dörfchen Nieder-Lichtenwalde zum renaturierten Lauschehochmoor, welches vor allem im Frühjahr eine einzigartige Landschaft zeigt. Entlang des Hohlsteinweges, über den Nonnenfelsen - einst ein Sandsteinriff - wandern Sie zurück nach Großschönau.

Transfer ab Festplatz Großschönau nach Jonsdorf mit dem Gebirgsexpress: 8:45 Uhr (Selbstzahlerbasis)

Start: 8:30 Uhr
Streckenlänge: 12 km

 

Tour 11
Vom Dreiecker zum Tanneberg
Diese Tour ist anspruchsvoll mit langem Anstieg zum Tanneberg. Die Tour verläuft größtenteils in der tschechischen Republik. Über den Großschönauer Ortsteil Herrenwalde führt die Wanderung nach Dolní Podluzi Richtung Tanneberg. Auf dem Aussichtsturm des Tanneberges bietet sich ein imposanter Rundblick über das Lausitzer Gebirge. Eine Rastmöglichkeit befindet sich in Georgenthal, einem traditionsreichen Bergbau- und Wallfahrtsort.

Start: 7:30 Uhr
Streckenlänge: ca. 25 km

 

Tour 12
Familienwanderung: Mit den Querxen zum Räuberhauptmann Karasek
Sie waren kleine Männlein, die am liebsten Brot ohne Kümmel und Honig aßen und zu diesem Zweck die Häuser der Menschen aufsuchten – die Querxe aus der Lausitzer Sagenwelt. Aber wer ist eigentlich der Räuberhauptmann Karasek? Das erfahrt Ihr auf der spannenden Tour zur Karasekhöhle...

Start: 9:00 Uhr & 11:00 Uhr
Streckenlänge: ca. 10 km

 

Tour 13
Barfußtour
Wir zeigen, was in den Füßen steckt!
Als Menschen sind wir dazu geboren, barfuß zu gehen. Wer wieder einmal bewusst barfuß gegangen ist, weiß wozu der Körper ohne Schuhe in der Lage ist. Spüren Sie wieder den Tastsinn Ihrer Fußsohlen. Gewandert wird auf Wegen mit abwechslungsreichem Belag: Gras, Sand oder Erde sowie naturbelassenen Wald- und Feldwegen.

Start: 9:30 Uhr & 11:30 Uhr
Streckenlänge: ca. 6 km

 

Tour 14
Auf in den Mühlsteinbruch!
Das Gebiet der Mühlsteinbrüche ist geologisch einmalig in Europa. Um 1560 entdeckte ein Jonsdorfer Ortsrichter die besondere Brauchbarkeit des Jonsdorfer Sandsteins für Mühlsteine. Über 350 Jahre wurde der Sandstein für die Mühlsteinfertigung gebrochen. Sie wurden bis nach Russland und England verschickt. Kommen Sie mit auf eine lebendige Zeitreise!

Wanderung auch in tschechischer Sprache!!!

Start: 7:30 Uhr
Streckenlänge: 21 km

 

Ungeführte Touren 1-5
30. Großschönauer Frühlingswanderung
Die Großschönauer Frühlingswanderung erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Organisiert wird die Traditionswanderung seit 1980 vom TSV Großschönau e.V. Sektion Wandern und der Gemeinde Großschönau/ Tourist-Information. Ursprünglich für Wanderfreunde aus dem damaligen Gemeindeverband Großschönau gedacht, folgten immer mehr Begeisterte aus dem Zittauer Gebirge und, durch Unterstützung des Sächs. Wander- und Bergsportverband e.V., nunmehr ganz Sachsen.

Auf eigene Faust und auf abwechslungsreichen Strecken lernt der Wanderer die Schönheiten unseren Gebirges und des Vorlandes kennen.

Die markierten Strecken haben eine Länge von 14, 20, 24, 32 und 38 km. Sie führen in das Vorland des Zittauer Gebirges, abschnittsweise über den Oberlausitzer Bergweg, den Großen Stein, den idyllischen Ort Hainewalde an der Mandau und über den Breiteberg. Jeder Wanderer kann seine Strecke und sein Wanderziel nach eigenen Vorstellungen gestalten.

Verpflegungspunkte auf den Strecken vorhanden (Selbstzahlerbasis)

 

 

Keine Anmerkungen
Deine Meinung
*
*

*
 
 
Aktueller Podcast - Ausgabe 6
2much4you 2010
2much4you 2010 - Outdoor Land-Podcast

  • 24 harte Stunden auf dem Mountainbike
  • 5 km lange Runde am Hang des Hochwaldes
  • gespickt mit Single-Trails
  • kräftezehrenden Anstiegen
  • rasanten Abfahrten
  • eine echte Herausforderung für Fahrer und Bike

 
01.01.2017
30.11.2017
Das Wanderhotel Sonnebergbaude Waltersdorf liegt am Fuße der Lausche, dem höchsten Berg im Zittauer Gebirge. Wir befinden uns in einer Höhenlage von 500 m. Genießen Sie den herrlichen Blick auf die Waltersdorfer Berge.
auf Anfrage
25.02.2017
30.09.2017
Liebevoller Service, ein umfangreiches Angebot an sportlichen, erlebnisreichen Freizeitaktivitäten und tollen Wellness-Arrangements erwarten Sie im familienfreundlichsten Ferienpark Sachsens. Genießen Sie einzigartige Urlaubstage im Naturparadies des Zittauer Gebirges. Sie haben die Wahl!
verschiedene Angebote
auf Anfrage